09191-97591-0Unser Blog

Dr. Stefan Meissner
Implantologie und
Ästhetische Zahnheilkunde

Dr. Sabine Meissner
Kinder- und
Jugendzahnheilkunde

Dres. Meissner
Praxis für Prophylaxe

Schönbornstraße 12-14
91301 Forchheim
Fax 09191-97591-20

Top Medical Quality
Desensibilisierung beim Kinderzahnarzt | Zahnarzt Forchheim

Desensibilisierung beim Kinderzahnarzt: „Ein bisschen Zeit“, die sich auszahlt

Mittwoch, 12. September 2018

Können Sie sich noch an Ihre erste Behandlung beim Zahnarzt erinnern? Hat man Ihnen im Vorfeld Zeit gegeben, sich mit den benutzten Instrumenten vertraut zu machen und die bevorstehende Behandlung erklärt? Vermutlich eher nicht. Gehen Sie auch heute noch mit einem mulmigen Gefühl zum Zahnarzt? Das könnte daran liegen, dass Sie in Kindertagen keine Gelegenheit erhielten, sich mit der Atmosphäre in der Zahnarztpraxis vertraut zu machen und Vertrauen aufzubauen. Das können wir heutzutage zum Glück besser machen!

Eingewöhnung – individuell und spielerisch


Bei der sogenannten Desensibilisierungsbehandlung werden die kleinen Patienten schrittweise und langsam an die zahnärztliche Behandlung herangeführt. Das hat zum Ziel, dass sich die Kinder an die für sie neue und ungewohnte Situation gewöhnen können. Daher werden die Behandlungsabläufe zunächst auf eine besonders individuelle, kindgerechte und spielerische Art und Weise erklärt. Die Erfahrung zeigt uns, dass die Kinder danach bei späteren Behandlungen häufig kooperativer sind.

„Tell – Show – Do“: Erfolgreiche Desensibilisierung


Zentraler Bestandteil der Desensibilisierung ist die sogenannte „Tell-Show-Do-Methode“: Alle für eine Behandlung notwendigen Instrumente und Materialien werden gezeigt, kindgerecht erklärt und ausprobiert. Mehr über diese Methode erfahren Sie hier. Nach der „Desens-Behandlung“ – in den meisten Fällen ist eine Behandlung ausreichend – können wir eine individuelle Empfehlung zum weiteren Behandlungsverlauf und der Form der Behandlung geben.

Für wen ist die Desensibilisierung geeignet?


In unserer Praxis verfolgen wir den Weg, dass kein Kind ohne eine Eingewöhnung in die Behandlung muss. Wir verstehen Ihren Wunsch, wenn eine Behandlung ansteht, keine Zeit zu verlieren. Doch es ist so: Sie gewinnen ganz viel, wenn Sie dieses kleine bisschen mehr Zeit investieren. Nämlich, dass Ihr Kind dauerhaft unbelastet und angstfrei zum Zahnarzt gehen kann. Warten Sie mit dem Zahnarztbesuch deshalb bitte nicht, bis Ihr Kind Schmerzen hat. Dies setzt nur alle Beteiligten und vor allem Ihr Kind unter Druck.

Zahnärztliche Behandlung für Kinder bei Ihrem Zahnarzt in Forchheim


Investieren Sie langfristig in die Zahngesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Kinder: Mit einer Desensibilisierung. Gerne beraten wir Sie! Vereinbaren Sie einfach einen Termin bei Ihrem Zahnarzt in Forchheim, der Praxis Dres. Meissner. Wir sind spezialisiert auf die Kinderzahnheilkunde und gerne für Sie und Ihren Nachwuchs da!