09191-97591-0Unser Blog

Dr. Stefan Meissner
Implantologie und
Ästhetische Zahnheilkunde

Dr. Sabine Meissner
Kinder- und
Jugendzahnheilkunde

Dres. Meissner
Praxis für Prophylaxe

Schönbornstraße 12-14
91301 Forchheim
Fax 09191-97591-20

Top Medical Quality
Die richtige Zahnpasta finden | Alliance/shutterstock.com

Zahnpasta – Die Wahl der richtigen Zahncreme zur Zahnpflege

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Zahnpasta gab es schon vor mehr als 2.000 Jahren im alten Babylon. Zwar nicht in unserer heutigen Form, Ausgrabungen bestätigen jedoch, dass schon damals verschiedene Pasten und Pulver zur Zahnpflege eingesetzt wurden. Die Zahnpflege für gesunde und schöne Zähne gehört heute zum festen Bestandteil unseres Tagesablaufs. Die Frage, die aber immer wieder bei unseren Patienten in der Zahnarztpraxis Dres. Meissner in Forchheim aufkommt, lautet: Gibt es die perfekte Zahnpasta bzw. welche Zahncreme ist die richtige für mich?

Warum ist die Zahnpflege so wichtig?

Für lange Zeit glaubten die Menschen, dass der sogenannte „Zahnwurm“ für die Entstehung von Zahnerkrankungen verantwortlich ist. Heute ist klar, dass Plaque, also Zahnbelag der aus Speiseresten, Speichelbestandteilen und Bakterien besteht, der Auslöser für Erkrankungen wie Karies oder Parodontitis ist. Die Zahnprobleme beeinträchtigen nicht nur die Funktion des Gebisses, sondern sehen auch unschön aus und beeinflussen das persönliche Wohlbefinden. Mit der richtigen Prophylaxe und Mundpflege, muss daher entsprechend vorgebeugt werden.

Welche Zahnpasta ist die richtige für mich?

Die perfekte Zahnpasta reinigt die Zähne gründlich, schont zeitgleich die Zahnhartsubstanz und erfüllt zusätzlich weitere individuelle Anforderungen. Diese können ganz unterschiedlich ausfallen:

  • Kariesprophylaxe: Der Wirkstoff Fluorid ist karieshemmend und daher einer der wichtigsten Bestandteile, den eine Zahnpasta enthalten muss. Auch Milchzähne sollten bereits mit fluoridhaltiger Zahncreme geputzt werden – allerdings mit spezieller Kinderzahnpasta, die weniger von dem Wirkstoff enthält.
  • Schutz von freiliegenden Zahnhälsen: Fluoridhaltige Zahnpasta verursacht neben dem Kariesschutz auch einen geringeren Abrieb an den Zähnen als fluoridfreie Zahncreme. Zudem wirkt der Stoff remineralisierend, das heißt er schont und härtet die Zahnsubstanz.
  • Desensibilisierung empfindlicher Zahnhälse: Freiliegende Zahnhälse machen sich vor allem beim Genuss von Kaltem, Süßem oder Saurem schmerzhaft bemerkbar. Verschiedene Wirkstoffe wie Fluorid, Kaliumnitrat, Strontiumchlorid oder Kaliumchlorid helfen, der Schmerzempfindlichkeit entgegenzuwirken.
  • Bleaching/ Zahnaufhellung: Sogenannte Weißmacher-Zahnpasten können äußere Verfärbungen, die zum Beispiel durch den Genuss von Kaffee, Tee, Rotwein oder Tabak entstehen, entfernen. Da die Verfärbungen durch die Putzkörper in den Weißmacher-Zahncremes häufig einfach abgerieben werden, sind die Pasten nicht völlig bedenkenlos einsetzbar. Um die Zahnsubstanz nicht übermäßig zu strapazieren, sollten Sie solche Zahncremes höchstens zweimal wöchentlich einsetzen. Patienten mit freiliegenden bzw. überempfindlichen Zahnhälsen verzichten besser auf den Einsatz von Weißmacher-Zahnpasta.
  • Schutz vor Zahnstein: Zahnstein ist verhärteter Plaque, der im Rahmen der Prophylaxe in unserer Praxis vom Zahn entfernt wird. Um die Neubildung von Zahnstein zu verlangsamen oder ganz zu unterbinden, enthalten einige Zahnpasten Wirkstoffe wie Pyrophosphate und Zinkverbindungen.
  • Schutz vor Zahnfleischentzündungen: Bestimmte Zusatzstoffe wie Chlorhexidindigluconat dienen der Prävention einer Zahnfleischentzündung, der sogenannten Gingivitis. Diese ist oft die Vorstufe zur Parodontitis, welche im schlimmsten Fall zum Zahnverlust führen kann.
  • Mundgeruch entgegenwirken: Werden die Zahnzwischenräume, Zahnfleischtaschen, Zahnersatz und die Zungenoberfläche nicht ausreichend gereinigt, entsteht eine Halitosis (Mundgeruch). Neben der Intensivierung der Mundpflege – vor allem auch der Zungenreinigung – hilft spezielle Halitosis Zahnpasta den Mundgeruch zu neutralisieren und ursächliche Keime zu entfernen.

Welche Wirkung der Zahnpasta neben der Reinigungs- und Schutzfunktion noch erfüllt werden soll, muss jeder selbst entscheiden. Wichtig sind neben der Wahl der passenden Zahncreme, zusätzlich die richtige Putztechnik und der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt, um entstehende Zahnkrankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Halten Sie Ihre Zähne dauerhaft sauber, gesund und schön – Vereinbaren sie einen Termin in unserer Zahnarztpraxis Dres. Meissner in Forchheim. Wir geben Ihnen gerne weitere hilfreiche Informationen und Tipps zur richtigen Zahnpflege.

 

Bildquelle: Alliance/shutterstock.com