09191-97591-0Unser Blog

Dr. Stefan Meissner
Implantologie und
Ästhetische Zahnheilkunde

Dr. Sabine Meissner
Kinder- und
Jugendzahnheilkunde

Dres. Meissner
Praxis für Prophylaxe

Schönbornstraße 12-14
91301 Forchheim
Fax 09191-97591-20

Top Medical Quality
Sinuslift | Quelle: shutterstock_megumi ito

Sinuslift – schonender Knochenaufbau im Kiefer

Dienstag, 08. März 2016

Schnell ist es passiert: Durch Unfälle wie zum Beispiel beim Sport oder durch Zahnerkrankungen gehen Zähne verloren. Die entstandenen Lücken lassen sich in der modernen Zahnmedizin mit langlebigem und stabilem Implantat getragenen Zahnersatz gut wieder verschließen. Entscheidende Voraussetzung für die optimale Versorgung mit Zahnimplantaten ist jedoch das Vorhandensein von ausreichend Knochenmasse. Denn nur, wenn ein stabiles Knochenfundament im Kiefer vorhanden ist, können wir die künstliche Zahnwurzel problemlos einbringen und einen sicheren Halt gewährleisten. Patienten mit einem unzureichenden Knochenangebot im Oberkieferseitenzahnbereich können wir in der Zahnarztpraxis Dres. Meissner in Forchheim vor oder während einer Implantatversorgung mit dem sogenannten Sinuslift weiterhelfen. Dieser chirurgische Eingriff sorgt für den nachhaltigen und zugleich schonenden Aufbau des Knochenvolumens im Oberkiefer.

Sinuslift für die Versorgung mit Zahnimplantaten

Grundsätzlich muss ein Zahnimplantat von einer ausreichend starken Knochenschicht umgeben sein sowie eine ausreichende Höhe an Knochen vorhanden sein. Bleibt eine Zahnlücke länger unversorgt, bildet sich die vorhandene Knochenschicht zurück und wird mit der Zeit immer dünner. Mit der sicheren und gebräuchlichen Technik des Sinuslifts können wir die für eine Implantation notwendige Höhe des Knochens wieder herstellen. Dies geschieht, indem wir die benachbarte Kieferhöhlenschleimhaut vom knöchernen Kieferhöhlenboden lösen und leicht anheben (Lift). Den entstandenen Hohlraum füllen wir anschließend mit fremdem oder körpereigenem Knochenmaterial auf. Generell unterscheidet man zwei Möglichkeiten des Sinuslifts:

  • Interner Sinuslift: Hier wird Knochenaufbaumaterial durch das Bohrloch, welches für die Zahnimplantation nötig ist, eingeführt. Diese Vorgehensweise wird angewendet, wenn nur eine geringe Menge an Knochen aufgebaut werden muss. Der interne Sinuslift ist minimalinvasiv und läuft sehr schonend ab. 
  • Externer Sinuslift: Bei dieser zweiten Methode wird der Hohlraum in der Kieferhöhle durch einen separaten Zugang hergestellt und mit biokompatibler Knochenaufbaumasse befüllt. Die Masse entwickelt sich schrittweise zu fester Knochensubstanz. Der externe Sinuslift hat den Vorteil, dass auch bei sehr wenig vorhandener Knochenmasse eine Implantation durchgeführt werden kann.

Wie läuft der Knochenaufbau ab?

Das untenstehende Video zeigt noch einmal Schritt für Schritt, wie der Knochenaufbau mit dem Sinuslift durchgeführt wird. Haben Sie weitere Fragen zum Thema Zahnimplantate, Knochenaufbau oder Sinuslift? In der Zahnarztpraxis Dres. Meissner in Forchheim beraten wir Sie gerne! Vereinbaren Sie unter der Telefonnummer 09191-97591-0 gleich einen persönlichen Termin!

 

 

Bildquelle: megumi ito/shutterstock.com