09191-97591-0Unser Blog

Dr. Stefan Meissner
Implantologie und
Ästhetische Zahnheilkunde

Dr. Sabine Meissner
Kinder- und
Jugendzahnheilkunde

Dres. Meissner
Praxis für Prophylaxe

Schönbornstraße 12-14
91301 Forchheim
Fax 09191-97591-20

Top Medical Quality
Kurzimplantate | Zahnarzt Forchheim

Kurzimplantate: Schonender Zahnersatz statt Knochenaufbau

Montag, 08. Mai 2017

Viele Menschen sind im Laufe ihres Lebens von Zahnverlust betroffen und auf Zahnersatz angewiesen. Ein Großteil der Patienten entscheidet sich dann für die Versorgung mit Zahnimplantaten. Denn Implantate haben sich als funktionell hochwertige und ästhetisch ansprechende Versorgungslösung etabliert: Die künstlichen Zahnwurzeln werden in den Kiefer eingesetzt und verwachsen fest mit dem Knochen. So bilden sie eine stabile Basis für festsitzenden Zahnersatz. Gleichzeitig geben sie ihrem Träger das Gefühl fester Zähne zurück. Während im Vorfeld einer klassischen Implantat-Setzung üblicherweise ein langwieriger Knochenaufbau notwendig war, beschreitet die Implantologie nun neue Wege und präsentiert eine Alternative: Kurzimplantate.

Herausforderung vor der Implantat-Setzung: Knochenabbau nach Zahnverlust

Damit Zahnimplantate festen Halt im Kiefer finden können, ist es entscheidend, dass ausreichend gesunde Knochenmasse vorhanden ist. Da sich Knochen zurückbildet, wenn die durch die Kaubewegung ausgelöste Stimulation ausbleibt, ist dies bei vielen Patienten, die einen oder mehrere Zähne verloren haben, nicht gegeben. Auch Parodontitis - im Volksmund oft Parodontose genannt - führt in unbehandelten Fällen zum Knochenabbau und im schlimmsten Fall zum Verlust intakter Zähne. Das macht diese Entzündung des Zahnhalteapparates so gefährlich. In diesen Fällen musste bisher immer eine Augmentation des Kiefers durchgeführt werden. Bei diesem Eingriff wird der Kieferknochen mit speziellem Knochenersatzmaterial wieder aufgebaut (Knochenaufbau).

Vorteile von Kurzimplantaten

Mit 6-8 Millimetern Länge sind Kurzimplantate kürzer als klassische Implantate. Durch ihren verkürzten Implantatkörper können sie auch in einem Kiefer mit wenig Knochenmaterial festen halt finden. Daher kann der Knochenaufbau in der Regel ausbleiben, auch die Kosten hierfür entfallen. Für Sie als Patient bietet die Versorgung mit Kurzimplantaten noch weitere Vorteile: Die Behandlungsdauer verkürzt sich deutlich und die Implantat-Setzung kann minimalinvasiv durchgeführt werden, was sie besonders schonend macht. Da der Kieferknochen durch die Implantate wieder regelmäßig stimuliert wird, wird dem Körper signalisiert, die Versorgung der Knochenstruktur wieder aufzunehmen. So wird einem weiteren Knochenabbau effektiv entgegen gewirkt.

Sie möchten wissen, ob Sie für eine Versorgung mit Kurzimplantaten in Frage kommen? Gerne berät Sie Ihr Zahnarzt in Forchheim, die Praxis Dres. Meissner, zu Zahnimplantaten. Wir sind gerne für Sie da!